Repair-Café im Alten Schlachthof in Sigmaringen


Repair-Café – derzeitige Einschränkung

++ Aktualisierung Mai 2021 – das Repair-Café kann wieder in abgespeckter Weise statt finden ++

Das Repair-Café kann wieder statt finden

Leider noch nicht in liebgewonnener Weise mit Kaffee und Kuchen, doch wenigstens mit einer abgespeckten Art. Dem Sinn eines Repair-Cafés – der Anleitung zum Selbstreparieren – wird dies nicht ganz gerecht, aber es ist ein Anfang…


Online-Anmeldung

Bitte melden Sie sich vorab an, damit wir einschätzen können, welche Spezialisten gefordert sind und welchen Umfang uns erwartet.
So können wir unnötig lange Wartezeiten besser verhindern.

  • Entweder per E-Mail mit der Beschreibung Ihres zu reparierenden Objektes (Art, Fehlverhalten)
  • oder mit diesem Formular.
    pdf
    Online-Anmeldung

Schutzmaßnahmen

Wir achten auf die gängigen Hygienevorschriften und bieten genügend Platz im Freien um die Abstände einhalten zu können. Sollte es regnen, verziehen sich die Reparateure in die Werkstatt. Bitte haben Sie Verständnis, dass wenn Sie keinen Nachweis über eine Impfung, Genesung oder einen negativen Test vorweisen können, Sie dann nicht mit in den beengten Raum mitgehen können. Sie werden dann angerufen, wenn Ihr „Patient“ fertig ist.

Leider können wir keinen Kaffee und Kuchen anbieten. Wenn Sie sich etwas mitbringen möchten – es gibt genügend Sitzmöglichkeiten um gemütlich die Wartezeit zu überbrücken.

Denken Sie auch bitte daran, alle dazugehörigen Teile, wie z.B. Anleitungen oder Netzstecker, mitzubringen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis für die monentanen Einschränkungen.

Reparieren statt Wegwerfen, Upcycling-Werkstatt

In Kooperation mit dem Verein „Alter Schlachthof“ findet ein Repair-Café in Sigmaringen statt. Damit soll Menschen die Möglichkeit geboten werden, unter Anleitung von Ehrenamtlichen Gebrauchsgegenstände zu reparieren und dem unsäglichen Trend, kaputte Gegenstände nach dem ersten kleinen Schaden wieder wegzuwerfen eine Gegenposition geboten werden. Eine echte Alternative und ein Angebot für alle, die ihr Leben ein Stück weit nachhaltiger gestalten wollen. 

Der Wegwerfgesellschaft die Stirn bieten

Die Idee des Repair-Cafés ist es, unter Anleitung von Menschen  (Expert*innen oder Semi-Expert*innen) anderen Menschen Hilfestellung zu geben, um Gebrauchsgegenstände selbst zu reparieren, Kaputtes wieder aufzumöbeln. Sei es der alte Stuhl, der wackelt, das Radio, wo nur die Buchse zur Stromversorgung kaputt ist, der platte Fahrrad-Schlauch, der geflickt werden will, das Buch, bei dem der Buchdeckel aus dem Leim geht, Spielzeug oder auch Kleidungsstücke, die zu schade zum Wegwerfen sind oder bedingt Handyreparaturen.

Neben dem Reparieren wird Gemeinschaft gepflegt, denn im Austausch macht das Reparieren doppelt Freude. Das Café soll für ein lebendiges Miteinander stehen. Eingeladen sind also nicht nur diejenigen, die Reparieren möchten, sondern auch alle, die in gemütlicher Atmosphäre gegen eine Spende einen Kaffee trinken wollen. 

Um ein möglichst großes Spektrum an Reparatur-Stationen anbieten zu können, suchen wir noch Expert*innen, die sich vorstellen können, bei der Idee mitzuwirken.

Wir geben unser bestes bei:

  • Holzreparaturen
  • Elektronikproblemen
  • Kleinere Schweißarbeiten
  • Hilfe bei Smartphones/Internet/Computer-Problemen 
  • Unterstützung bei Näharbeiten
  • Informationen zum Thema Solar
  • In Kooperation mit dem BUND-Ortsgruppe Sigmaringen sammeln wir alte Handys

Seit Juli 2019 veranstalten wir einmal im Monat ein Repair-Café – immer am ersten Samstag von 9.30 bis 15 Uhr (wenn es nicht gerade ein Feiertag ist). Der Verein Ateliers im Alten Schlachthof stellt uns die Räumlichkeiten zur Verfügung. 

Zu den Veranstaltungen organisieren wir (das Repair-Café Team) Kuchen, Kaffee oder Tee. All das gibt es zur Selbstversorgung und auf Spendenbasis.

Getragen und organisiert wird das Repair-Café Sigmaringen von der Nachhaltigkeitsinitiative FairWandel SIG. Die Menschen, die sich dort aktiv beteiligen, haben Lust auf einen aktiven Wandel in unserer Gesellschaft und engagieren sich in verschiedenen Bereichen.

Unsere Helfer, Organisatoren und Reparateure sind motivierte Freiwilllige, Handwerker, Studenten, Auszubildende und Ruheständler.

Da dies hier alles ehrenamtlich läuft suchen wir Verstärkung für unser Team, sprecht uns einfach an.

Kontakt

Der Eintritt ist frei, allerdings kommen Kosten für Raummiete, Material, Werbung, etc. auf uns zu. Von dem her brauchen wir die Spendeneinnahmen. Alle sind daher aufgerufen, je nach Möglichkeit, Reparatur-Aufwand (und Hunger) einen Beitrag zu spenden.

Repariert werden Elektrogeräte, alle Dinge ohne Kabel, Holz sowie Textilien und auch Fahrräder. Auch für die Reparatur von Computern / Handys sind Experten da.

Es gibt entsprechendes Werkzeug und mindestens eine Expertin/einen Experten.

Wir möchten motivieren, selbst zu reparieren – natürlich ist trotzdem jemand da, der hilft, wenn es nicht weitergeht.

  • Momentan bitte mit Voranmeldung:  Download Formular  |  Kontakt
  • Wer etwas zu reparieren hat, sollte zu jeder Veranstaltung genau einen (1) Gegenstand mitbringen. 
  • Bitte bedenkt, dass es zu Wartezeiten kommen kann
  • Wenn ihr schon wisst, dass ihr ein bestimmtes Ersatzteil braucht, bringt es mit
  • bitte auch entsprechendes Zubehör mitbringen, um den Fehler zu demonstrieren (z.B. Netzteil)

Unsere Expert*innen (A-Z)

Berthold Schupp

Elektromechanische Geräte, ...

Christian Kratzer

Computer, Softwareprobleme, ...

2 Elken

Organisationteam

Josef Kurz

Elektromechanische Geräte, ...

Josef Dietrich

Fahrradreparaturen, mechanische Geräte, ...

Martin Jatzkowski

Mechanische Geräte, ...

Pablo Ryck

Bei Problemen mit elektronischen Kleingeräten wie PC, Notebook, Handy und Smartphone, Drucker, Stereoanlage, Software-Problemen

Rainer Schieber

Organisationteam

Roland Stehle

Holzreparaturen, mechanische Probleme, Fahrradreparaturen, Elektrik, ...

Rudi Neusch

Mechanische und elektromechanische Geräte, ...

Rüdiger Sinn

Fahrradreparaturen, Holzreparaturen, ...

Sharon Heerdegen

Eine ausgebildete Näherin, die ehrenamtlich Hilfestellungen bei Änderungen und Reparaturen an Textilien anbietet - ob Hosen umnähen oder flicken sowie sonstige Änderungs- und Näharbeiten oder einfach nur Beratung und Tipps rund ums Nähen.

Repair-Café Sigmaringen – Jahresrückblick 2020

Von Januar bis März 2020 zeigte sich, dass sich das Repair-Café im Alten Schlachthof als beständige Einrichtung, die jeden ersten Samstag im Monat stattfindet, etabliert hat und viele Menschen aus Sigmaringen und Umgebung den Reparatur-Gedanken mittragen und unterstützen.

Von elektrischen und nicht elektrischen Spielsachen, Computern, Nähmaschinen, Handys, Staubsaugern, Stereoanlagen, Plattenspielern bis hin zu allerlei Haushaltsgeräten, wie Wasserkochern, Mixern, Küchen- und Kaffeemaschinen, Lampen – die Reparateure hatten alle Hände voll zu tun und in den meisten Fällen waren sie bei der Aufgabe, die defekten Geräte wieder zum Laufen zu bringen auch erfolgreich.

So mancher Besucher geriet da doch ins Staunen, wie ein Innenleben bspw. einer Nähmaschine aussieht und wie einfach doch manchmal ein Defekt zu beheben ist. Hat man mal das Gehäuse geöffnet – oft die schwierigste Aufgabe – ein bisschen Putzen, ein bisschen Schmieren wirken manchmal Wunder und statt im Elektroschrottbehälter des Recyclinghofs zu landen, kann das Gerät zur Freude des Besitzers weiterverwendet werden.

Im Aufenthaltsraum des Schlachthofs lud das Café der Initiative zum regen Austausch zwischen Besuchern und Reparateuren bei Kaffee und Kuchen in angenehmer Atmosphäre ein. Hier war auch die Nähstation untergebracht, bei der man sich Hilfe bei der Reparatur von Kleidungsstücken holen konnte.

Aufgrund der Corona-Pandemie fand das Repair-Café von April bis Juni nicht statt. Rechtzeitig zum einjährigen Jubiläum konnte dann im Juli unter ausgearbeiteten Hygiene-Konzepten das Repair-Café wieder geöffnet werden und mit einem Werkzeugflohmarkt ergänzt werden, der gut besucht war.

Trotz der Einschränkungen stellten von August bis Oktober die Reparateure ihr großes handwerkliches Geschick und ihr Improvisationstalent weiter unter Beweis. Auch die Handy-Sammelaktion kam sehr gut an – es wurden über 50 Althandys eingesammelt, die der BUND dem geordneten Recycling zuführte. Das Angebot zum Austausch mit den Solarbotschaftern unter den Reparateuren wurde ebenso von den Besuchern gerne genutzt.

Das Organisationsteam des Repair-Cafés sowie die Reparateure möchten an dieser Stelle für die zahlreichen Reparatur- und Werkzeugspenden danken. Durch diese finanziellen Mittel wurden in diesem Jahr ein Werkzeugschrank sowie Spezialwerkzeug für die Handyreparatur, Diagnosegeräte und Verbrauchsmaterialien beschafft.

 

Alt-Handysammlung in Kooperation mit dem BUND-Sigmaringen

Asylbewerber reparieren gemeinsam 30 Stühle

Artikel – Schwäbische Zeitung, Sigmaringen

Sinngemäß handelt der Artikel von einer Kooperation zwischen dem Repair-Café und der LEA (Landeserstaufnahmestelle) in Sigmaringen. Einige Flüchtlinge halfen 30 Stühle zu reparieren, die Zusammenarbeit klappte trotz Sprachunterschiede prima.