Kultur / Kino auf dem Acker

© Rüdiger Sinn

 Unser Kino auf dem Acker geht in die zweite Runde! Wie bereits im letzten Jahr laden wir Sie wieder zum gemeinsamen Filmeschauen auf dem wunderschönen Gelände der SoLaWi (Alte Jungnauer Str. 1 72488, Sigmaringen; beim Böhler-Hof) ein. Ab Freitag, den 23. Juli starten wir bei hoffentlich schönem Wetter mit dem ersten Film. Bei schlechtem Wetter findet die Vorführung in der Ev. Stadtkirche statt. 

Für jeden ist etwas dabei. Es gibt Familienfilme und Komödien ebenso wie sozialkritische Filme und Filme über Religion und Spiritualität. Ab 20.00 Uhr kann man sich beim Lagerfeuer zum Grillen treffen. Die Filmvorführung beginnt bei Einbruch der Dunkelheit. Bitte bringen Sie einen Stuhl und ggf. Essen und Trinken mit. 

Veranstaltungen der nichtgewerblichen Filmarbeit unterliegen einem Werbeverbot. Die Filmtitel können unter der Tel. 07571/1843239 erfragt werden. Ebenso haben wir die Namen der Filme in den Schaukästen der ev. Kirchengemeinde veröffentlicht. 

Die Termine

23.07.21

#FAMILIENFILM
Ein Film über ein junges Mädchen und über Zeitdiebe nach einem Roman von Michael Ende
30.07.21

#KÖMÖDIE
Eine Bhagwan-Kommune versetzt 1981 die bayrische Gemeinde Icking in Aufregung.
06.08.21



#RELIGION
Milo Rau inszeniert in der süditalienischen Stadt Matera unter Geflüchteten ein Passionsspiel in einer Gesellschaft, die geprägt ist von Unrecht und Ungleichheit.
Und erfragt: Was würde Jesus heute predigen?
13.08.21
#MUSIKFILM
„Queen“ is back! Ein Musikfilm der Spitzenklasse.
20.08.21


#SOZIALE GERECHTIGKEIT
Der Sohn einer armen Familie ergaunert sich den Job eines Privatlehrers bei einer neureichen Familie und bringt nach und nach seine Angehörigen in dem lichten Haus über der Stadt Seoul unter.
27.08.21

#KOMÖDIE
Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer testen nach nach einer Wette aus, wie es ist, das Leben mit sehr wenigen Besitztümern zu bestreiten.
03.09.21

#BIOGRAPHIE
Ein Film über die Philosophin Hannah Arendt und ihreBeobachtung und Bewertung des Prozesses gegen AdolfEichmann.

Organisatiorisches

  • Die Vorführung ist auf Spendenbasis. Es fallen Lizenz- und GEMA-Gebühren an.
    Die Spenden werden für diese Gebühren für den nächsten Film verwendet.
  • Bringt bitte eine Sitzgelegenheit mit. Wir möchten keine Sitzbänke aufstellen, mit einem eigenen z.B. Klappstuhl kann die Abstandsregelung besser eingehalten werden.
  • Bringt warme Kleidung und Decken mit, es wird recht kühl mit der Zeit.
  • Bildet wenn möglich Fahrgemeinschaften – oder ganz perfekt – kommt mit dem Rad.
  • Sollte das Wetter andere Pläne haben, wird der Film spontan in das evangelische Gemeindehaus verlegt. Infos am Tag der Vorführung hierzu auf dieser Seite.
  • (Es steht momentan leider noch kein WC zur Verfügung)
  • Es müssen die geltenden Hygienebestimmungen eingehalten werden. Bitte habt hierfür Verständnis. Bitte achtet auf die Mindestabstände, wenn diese nicht eingehalten werden können, bitte Maske tragen.

Kontakt: kinoaufdemacker@fairwandel-sig.de

Standort


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.