Demo in Bad Saulgau für eine zukunftsfähige Landwirtschaft

Wann:
25. Juli 2020 um 13:30
2020-07-25T13:30:00+02:00
2020-07-25T13:45:00+02:00
Wo:
Marktplatz Bad Saulgau
Kontakt:
BUND Ortsgruppe Bad Saulgau

Liebe Freunde der Erde!-)

Unser Haus brennt (Zitat Greta Thunberg).

Der Klimawandel schreitet unaufhörlich voran (dieses Jahr schließt sich das Fenster für 1,5 Grad Erderwärmung), und im „Bericht zum Zustand der Natur“ von Umweltministerium und Bundesamt für Naturschutz vom Mai 2020 wird sozusagen brandaktuell beschrieben, dass 70% aller Flächen Deutschlands in  einem ökologisch schlechten Zustand sind. Zwei Drittel der untersuchten Arten sind unter Druck, und die Arten und Lebensräume sind vor Allem dort bedroht, wo besonders intensiv Landwirtschaft betrieben wird.

Wenn unsere Umwelt, unser Lebensraum bedroht ist, sind auch wir bedroht. Auch in Bad Saulgau und Umgebung muss das Trinkwasser der Brunnen und Kläranlagen gemischt werden, um die Nitratwerte unterhalb der Grenzwerte zu halten. Auch hier im Ländle werden Lebensmittel und Futtermittel mit Hilfe von überhöhten Mengen an Düngemitteln, Pestiziden und Antibiotika produziert. Auch hier entstanden in den letzten Jahrzehnten monotone Riesenfelder, auf denen außer Produktionsmitteln (für den Weltmarkt?) nichts mehr wächst und nichts mehr fleucht und kreucht. Die (industrielle) Agrarwirtschaft hat sich von uns Menschen entkoppelt. Auch hier mussten viele kleine Bauernhöfe aufgeben, ihre schönen kleinen Trekker (pardon:Schlepper) in der alten Scheune stilllegen und ihre Äcker verkaufen. Auch hier stehen überall Schweinefleischproduktionsanlagen, in denen die Tiere nie die Sonne sehen und auf Spaltenböden auf engstem Raum dahinvegitieren müssen.

Es geht auch anders!!! 

GärtnerInnen gründen Orte der Solidarischen Landwirtschaft. Bäuerinnen und Bauern stellen um auf nachhaltige und ökologische/biologische Landwirtschaft, die als Orte zum Erfahren, als Landschaft und als unser Naherholungsraum eine Freude für Herz und Auge ist. Bürger kaufen regionale und vielleicht sogar unverpackte Produkte vom Erzeuger aus der Nachbarschaft, bauen selbst Gemüse an oder halten Kleinvieh. Menschen gestalten ihre Gärten so wunderschön wild, dass Insekten, Schmetterlinge und Amphibien sich darin munter vermehren können und setzen sich für eine Wirtschaft ein, die sowohl Umweltschutz als auch soziale Gerechtigkeit als selbstverständliche Grundlagen im miteinander Leben und Wirtschaften ansieht.

Lasst uns dafür auf die Strasse gehen, darüber reden und mit möglichst vielen Menschen ins Gespräch kommen.

Traut euch, Eure Position kundzutun, wir leben zum Glück in einer Demokratie, in der dies möglich und gewünscht ist!

Kommt nach Saulgau am 25.7.2020 13:30 auf den Marktplatz, kommt mit dem Schlepper!!! (dann auf dem Festplatz sammeln) Malt Plakate, bringt Eure Familie, Kinder und Freunde mit, packt Trillerpfeifen ein oder Trommeln oder Töpfen.